Haben Sie niemals Sarde in Saor gegessen?

sarde in saor

Italien ist ein geschmackvolles Land. Sind Sie einverstanden? Sarde in Saor ist die häufigste unter den traditionellen Gerichten von Venedig. Haben Sie niemals Sarde in Saor gegessen?

Saor  ist im venezianischen Dialekt „Geschmack„. Sardinen, Zwiebeln und Essig: hier sind die meisterhaft kombinierten Zutaten, normalerweise mit den folgenden Anteilen 2: 1 oder 2 Kilo Zwiebeln für jedes Kilo Sardinen.

Die Sardinen, ein armer Fisch, in reichlich Öl gebraten, und die Zwiebeln, zuerst gedünstet, dann in das Öl gegeben und mit Essig bestreut, um eine Mischung zu schaffen, die nicht nur Geschmack verleiht, sondern zumindest Ein paar Tag konserviert werdern darf.

Hier gibt es eine kleine und raffinierte Variation des Themas: benützen Sie Rosinen, die zu der Mischung aus Zwiebeln und Essig hinzugefügt werden. Oder Weißwein, der den Essig ganz oder teilweise ersetzt, um das Gericht zarter und weniger aggressiv zu machen. Es gibt nur wenige einfache Zutaten, aber ihre Qualität ist für ein erfolgreiches Gericht unabdingbar: Die Sardinen müssen sehr frisch sein und die Zwiebeln des Territoriums, da das Saor mit einer weißen Zwiebel aus Chioggia hergestellt wird, die auf dem Territorium von Venedig hergestellt wird.

Möchten Sie Sarde in Saor probieren? Buchen sie eine Kreuzfahrt mit uns!